Murrelektronik

Sie sind hier: Murrelektronik – stay connected / Produkte

MVK Metall Safety

Feldbusmodul für die aktive Sicherheitstechnik

Optimaler Schutz für Mensch und Maschine

In der Automatisierungsbranche wird viel Wert auf Sicherheit gelegt. Das Feldbusmodul MVK Metall Safety ist eine interessante Lösung für die aktive Sicherheitstechnik. Sie ermöglichen Installationen nach Safety Integrated Level 3 (nach IEC 61508 und IEC 62061) und Performance Level e (nach EN ISO 13849-1). MVK Metall Safety gibt es sowohl als reines Eingangsmodul wie auch als gemischtes Modul mit Ein- und Ausgängen.


Wenig Installationsaufwand, viel Diagnose

  • kurze I/O-Leitungen zu Aktoren und Sensoren
  • gesteckte Anschlüsse
  • vermeidet Verdrahtungsfehler
  • umfangreiche Diagnosemöglichkeiten
  • Fehler finden statt suchen
  • widerstandsfähig durch Metallgehäuse und robuste Bauform
  • höchste Schock- und Vibrationsfestigkeit

Die Farbe Gelb steht für Sicherheit

Die Bezeichnungsschilder am Modul und an den Steckplätzen sind in gelber Farbe gehalten. Es ist damit auf den ersten Blick zu erkennen, dass es sich um ein Sicherheitsprodukt handelt. Auch die Lichtleitringe und die Kontaktträger an den Steckplätzen sind in gelber Farbe ausgeführt.

Resistent gegen Umwelteinflüsse

Die Komponente ist staubdicht, gegen Berührung geschützt und gegen zeitweiliges Untertauchen (30 Minuten bei einem Meter Wassertiefe) geschützt.

Sicheres Feldbusprotokoll

Sicherheitsrelevante Daten werden mit PROFIsafe übertragen, einer sicherheitsgerichteten Erweiterung von PROFINET. Dieses Feldbusprotokoll ist Standard in Industrie-Applikationen. Dies bedeutet: Bereits vorhandene Kommunikationsstruktur kann weiter genutzt werden. Das reduziert den Aufwand für Engineering und Installation.

Oberflächenveredeltes Gehäuse und Vollverguss

Das Zinkdruckgehäuse besteht aus einem Stück und ist oberflächenveredelt. Es widersteht Schweißfunken und entspricht den Anforderungen von Schutzart IP67. So kann es in rauer industrieller Umgebung eingesetzt werden. Durch den Vollverguss ist das Modul vibrationsfest (Schwingung 15 g, Schock 60 g).

Spezifische Safety-Konfiguration in PROFINET

Komponenten mit Sicherheitsrelevanz haben eigene Sicherheitsadressen innerhalb eines PROFINET-Systems. Bei MVK Metall Safety kann die sichere Adresse über drei Drehschalter eingestellt werden, die gut zugänglich am Modul angebracht sind.

Fehler werden umgehend erkannt

Bei MVK Metall Safety liegt für jeden Eingang ein separates und parametrierbares Taktsignal vor. Treten Querschlüsse als Folge von Kabelquetschungen oder Erdschlüssen auf, dann wird dies umgehend erkannt.

Ausgleich von Zeitverzögerungen

Wird ein Eingangssteckplatz zweikanalig genutzt, dann können Zeitverzögerungen auftreten; zum Beispiel durch unterschiedliche Sensoren. Durch eine einstellbare Diskrepanzzeit können diese Verzögerungen ausgeglichen werden.

Umfangreiche Diagnosemöglichkeiten

Mögliche Fehler wie Überlast, Sensorkurzschluss oder Kabelbruch werden für jeden Kanal einzeln überwacht. Treten Fehler auf, wird dies durch eine leuchtende LED direkt am betroffenen Steckplatz angezeigt. Außerdem erfolgt eine Meldung an die Steuerung.

Weiterführende Informationen


Das könnte Sie auch interessieren