Murrelektronik

Produkt-Neuigkeit

09. Okt 2018

Best Practice: Cube67 im Einsatz bei sortimat Handling Systems

Ein maßgeschneidertes Installationskonzept Wenig Platz im Schaltschrank und in der Maschine, der Wunsch nach kurzen Installationszeiten und das Ziel, die Anlagenverfügbarkeit zu maximieren – das sind die ambitionierten Rahmenbedingungen für die Elektrokonstrukteure von sortimat Handling Systems in St. Georgen. Mit dem modular aufgebauten Cube-System von Murrelektronik haben sie das passende Installationskonzept für ihre Handlingmaschinen gefunden: es ist sehr flexibel und lässt sich damit auf alle konkreten Anforderungen „maßschneidern“.

Das Unternehmen sortimat Handling Systems aus St. Georgen im Schwarzwald entwickelt und produziert technologisch führende Maschinen der „industriellen Handhabungstechnik“ für verschiedene Anwendungsbereiche. Mit diesen werden kleinere Komponenten wie Tuben oder Blisterverpackungen zu größeren Einheiten zugeführt, gestapelt und palettiert. Die Maschinen arbeiten sehr präzise, schnell und zuverlässig. Sehr häufig kommen sie in Anwendungen der Medizintechnik zum Einsatz. Die Kunden von sortimat Handling Systems sind oft entweder die Pharmazieunternehmen selbst oder aber Unternehmen, die komplette Fertigungslinien für die Pharmaindustrie anbieten. Die Handlingmaschinen werden serienmäßig produziert, in vielen Fällen fließen aber zusätzlich kundenspezifische Anforderungen in die Herstellung mit ein.

Bei der Realisierung von dezentralen Installationslösungen für die Maschinen arbeitet sortimat Handling Systems erfolgreich mit Murrelektronik zusammen. Dabei kommt das Cube-System von Murrelektronik zum Einsatz. Im Schaltschrank verwendet sortimat Handling Systems die platzsparende Feldbus-Station Cube20, in der Maschine das modulare Feldbussystem Cube67. sortimat Handling Systems hat mit dieser hochmodernen Installationslösung die klassische Einzeladerverdrahtung in seinen Maschinen abgelöst und deshalb einen großen technologischen Sprung nach vorne gemacht.

Die Elektrokonstrukteure von sortimat Handling Systems haben sich aus mehreren Gründen dafür entschieden, die dezentrale Installationslösung mit Cube67 von Murrelektronik zu realisieren. Ein gewichtiges Argument besteht darin, dass in den Maschinen meist nur sehr wenig Platz ist. Hier sind die Cube67-Module mit ihrer kompakten Bauform sehr vorteilhaft. Die Multifunktionalität der Module, bei denen einzelne M8- oder M12-Steckplätze je nach Einsatzzweck innerhalb der Installation frei als Ein- oder Ausgang parametriert werden können, spart weiteren Platz und ist in der Installation sowie mit Blick auf die Kosten vorteilhafter als eine Lösung mit zwei reinen Eingangs- bzw. Ausgangsmodulen. Auch die Integration von Ventilinseln in das System gelingt in kurzer Zeit, ohne dass weitere Feldbusanbindungen realisiert werden müssen. Die Ein-Kabel-Technologie – bei Cube67 überträgt ein Systemkabel sowohl Daten wie auch Energieversorgung – reduziert den Platzbedarf in den Kabelkanälen und vereinfacht den Installationsaufwand.

Weil die Tray Handler und Palettierer von sortimat Handling Systems in ihren Einsatzmöglichkeiten sehr flexibel sind und z.B. über unterschiedliche Greiferwerkzeuge verfügen, achtet das Unternehmen darauf, Rüstzeiten kurz zu halten. Dabei ist das „Machine Option Management (MOM)“ von Cube67 eine große Hilfe, denn es trägt dazu bei, dass die Maschine nach einem Werkzeugwechsel schon nach kurzer Zeit wieder arbeitet. Beim „MOM“ erfolgt die Projektionierung der Hard- und Software einmalig auf der Basis eines standarisierten Vollausbaus. Im Betriebszustand werden dann lediglich die im konkreten Moment im Einsatz befindlichen Komponenten aktiviert. sortimat Handling Systems beugt mit Cube67 auch außerplanmäßigen Stillständen vor: es nutzt die umfangreichen Diagnosemöglichkeiten von Cube67 über die Steuerung (Anzeige am HMI) sowie im Feld (LED am betroffenen Steckplatz) zur zügigen Fehlersuche.

Ein weiterer gewichtiger Grund für den Einsatz des Cube-Systems besteht in der bemerkenswert großen Variantenvielfalt mit unterschiedlichen Modulen. Welche Anforderungen die Elektrokonstrukteure an ihr dezentrales Installationskonzept auch haben, die Wahrscheinlichkeit, dass sie dabei auf einen Standard-Baustein von Murrelektronik und damit auf eine schnell zu realisierende Lösung zurückgreifen können, ist ausgesprochen groß. Weil die Zusammenarbeit mit Murrelektronik hervorragend funktioniert, die Qualität der Produkte erstklassig ist und der Service zuverlässig funktioniert, kann sortimat Handling Systems durch den Einsatz von Cube auch auf veränderte Marktanforderungen flexibel reagieren.